Stress, Angst

 

Bachblüten Rescue Tropfen KIDS

Auch als Notfalltropfen bekannt,  für Kids sind sie auf Wasserbasis.

Rescue Tropfen sind eine Kombi aus  5 verschiedenen Bachblüten.

Ausgelegt auf seelisches Ungleichgewicht in Ausnahmesituationen.

z.B. Autofahrt, TA-Besuch, Umzug, Neuzugänge

 

Relaxan

Relaxan ist eine Nahrungsergänzung bestehend aus Vitaminen und Mineralien sowie

 L – Tryptophan , dieses wirkt (manche streiten sich über die Wirkung) extrem beruhigend auf Katzen.  Relaxan ist für viele ein Muss in der Hausapotheke.

Relaxan ist zuverlässig und wirkt nach ca. 2-3 Tagen.

 

Zylkene

Zylkene enthält den natürlichen Wirkstoff alpha-Casozepin, ein Extrakt aus dem Milcheiweiß Casein, es wird durch Trypsin-Hydrolyse gewonnen. a-Casozepin  eignet sich hervorragend als Stresshemmer und Beruhigungsmittel. Letztendlich ist es genau DAS was Kitten über die Muttermilch bekommen. Zylkene läuft jedoch als Beruhigungsmittel, braucht lange um Wirkung zu zeigen , ist sehr teuer und  schlägt nicht bei jedem Tier an.

 

Veratrum album D6 bis D12

ist ein wichtiges Mittel bei allen „Gemütskrankheiten“.

-   Durch psychische Probleme ausgelöstem Durchfall

                        (auch unwillkürlicher Kotabsatz etc.), Blähungen usw.

 

Chamomilla D200

hilft bei Rivalitäten zwischen mehreren Katzen.

Eine einmalige Gabe zur gleichen Zeit für alle streitenden Parteien, auch bei evtl. verlorene Stubenreinheit.

 

Ignatia D30

Ist ein sehr gutes Heimwehmittel wenn die Katze Probleme mit einem Orts- oder Besitzerwechsel zeigt, den Verlust eines geliebten Menschen  -oder eines Katzenkumpels nicht verkraftet.

3-4 Tage lang tgl. 1 Gabe

 

Argentum nitricum D12

wenn eine Katze, bedingt durch Veränderungen ( Umzug, etc.), unsauber geworden ist. Durch Argentum nitricum kann das seelische Gleichgewicht wieder hergestellt werden.

3x tgl. 1 Gabe --> bis zur Besserung.

 

Opium D30

nach einem großen Schrecken, auch als Ursache von Unsauberkeit.

 

Hyoscyamus niger D6/D30

tgl. 1 Gabe soll bei plötzlich auftretender Aggressivität bei sonst friedlichen Tieren

helfen - auch bei epileptischen Krämpfen.